> Zurück

Turnierbericht 15. Zürcher Kleinfeld-Faustball-Cup 2019

Nievergelt Alfons 27.10.2019

Turnierbericht 15. Zürcher Kleinfeld-Faustball-Cup 2019

Fantastisches Niveau beim Faustballturnier auf der Saatlenwiese.

Bei besten Wetterbedingungen, trotz durchzogener Wettervorhersage, trafen am Samstag, 13. Juli ab 9:00 Uhr die Zweierteams der 24 Aktiv- und 8 Jugendmannschaften auf der Saatlenwiese zum Jubiläums-Kleinfeld-Faustball-Cup ein.

Alles war angerichtet und vorbereitet, die 8 Spielfelder, das Zelt der Festwirtschaft, das Zelt des Rechnungsbüros und auch die Festbänke.

Die 8 Jugendteams spielten wie auch die Aktiven eine Vorrunde in Vierergruppen und danach im Cupsystem um die Ränge. Die Mannschaft von «Der Metzger und sis Kotelett» gewannen gegen «Der Gärtner und sin Zwerg» von Schlieren das Finalspiel. Beide spielten in gemischten Mannschaften – ein Kind und ein Erwachsener. Die beste reine Jugendteam- 2 U12-Spieler von FB Oerlikon/Schwamendingen durften, da sie auch 2 gemischte Teams besiegten, bei der Preisverleihung als Dritte ein Ballset entgegennehmen. Die anderen Teams erhielten je einen Preis, die Sieger zudem einen Jugend-Faustball.

  

Die Aktiven, Frauen und Männer, zum Teil in gemischten Teams lieferten sich schon in der Vorrunde packende Spiele auf hohem Niveau, wollten sich doch alle für die Finalrunde unter den besten 16 sehen. Wer es nicht schaffte, spielte um die Ränge 17 bis 24. Der Sieg ging diesmal in einem hart umkämpften Final gegen Oberentfelden an die Mannschaft „Ja fix? Oder so!“ des STV Schlieren. Dritte wurde das Team Bingo Bongo.

Vom Einsatz, der Athletik oder dem Spielniveau her hätten auch einige andere Teams gewinnen können - doch wie es so ist beim Spielen und Kämpfen: Es kann nur einen Sieger geben. Oder doch nicht? Es zeigte sich hier wieder einmal: Wer auf dem Platz steht und sein Bestes gibt, hat gespielt und dabei allerlei Emotionen erlebt. Und auch wenn er verloren haben sollte, so hat ihm der Sieger für’s Spielen gedankt. Er hätte ohne Gegner gar nicht gewinnen können.
Bei der Rangverkündigung erhielten die Sieger die Patronatsgabe des Quartiervereins Schwamendingen - einen Faustball und natürlich den Siegespokal. Alle Mannschaften bekamen Mannschaftspreise.

Es freute den Veranstalter besonders, dass die Herren Wohler und Nievergelt vom Quartierverein unseren Anlass besuchten. Auch der Trägerverein Schwamendinger Festfonds unterstützte das Jubiläumsturnier. Dank an alle Kuchenspender und unsere Sponsoren. Der grossen Einsatz der Vereinsmitglieder liess auch diese Veranstaltung kurz vor der Weltmeisterschaft Faustball vom 11. - 17. August in Winterthur für Spieler und Zuschauer erneut zu einem Faustball-Leckerbissen werden. 

Weitere Informationen zum Verein sind auf der Homepage „fb-oerlikon-schwamendingen“ zu finden. Der nächste Höhepunkt des Veranstalters ist das ZÜRI-NORD-TURNIER vom 26. Oktober in der Turnhalle Lättenwies in Opfikon.


14. Juli 2019 Peter Negri