> Zurück

News zur Ticketeria Schliessung am Schwamendingerplatz

Nievergelt Alfons 28.11.2018

Zwängerei am Schwamendingerplatz

  Obwohl der Kantonsrat noch nicht über ein 
  eingereichtes Postulat von Quartiervereins-
  Vizepräsident Roland Scheck und anderen
  entschieden hat, will der Zürcher 
  Verkehrsverbund (ZVV) die Ticketeria-
  Schliessungen am Schwamendingerplatz und
  am Goldbrunnenplatzauf Ende Jahr durchsetzen.
  Dagegen protestieren die Quartiervereine von
  Wiedikon und Schwamendingen, weil sich der
  ZVV nicht nur über die Interessen der betroffenen
  Quartiere hinweg setzt, sondern auch in einen
  laufenden politischen Prozess eingreift.

Als der ZVV am 27. November die definitive Schliessung der beiden Verkaufsstellen per 29. Dezember bekanntgab, wandten sich die zwei Quartiervereine von Schwamendingen und Wiedikon sogleich mit einer Medienmitteilung an die Öffentlichkeit (siehe unten). Der Entscheid sei aus zwei Gründen nicht nachvollziehbar: Der Unmut und die Besorgnis der Quartierbevölkerung wurden VBZ und ZVV bereits vor einem Jahr im Herbst 2017 schriftlich mitgeteilt. Dasselbe passierte in den Generalversammlungen beider Quartiervereine im März 2018, als VBZ- und ZVV-Vertreter anwesend waren. Leider waren dort keine Anzeichen erkennbar, auf den Entscheid zurückzukommen.

Hinzu kamen verschiedene parlamentarische Vorstösse. Im Gemeinderat wurde ein Postulat von FDP und SVP mit grossem Mehr und mit Zustimmung des Vorstehers der Industriellen Betriebe überwiesen. Stadtrat Michael Baumer unterstützte die Aufrechterhaltung der beiden Ticketerias in einem Brief vom 20. Juni 2018 an Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh. Das im Kantonsrat eingereichte Postulat von Roland Scheck (SVP), Birgit Tonella (SP) und Ruth Ackermann (CVP) mit der gleichen Stossrichtung ist dagegen noch hängig. Aus Zeitgründen konnte es bisher noch nicht behandelt werden, steht aber in wenigen Monaten auf der Traktandenliste und hat gute Chancen, grossmehrheitlich angenommen zu werden. Damit wäre für den ZVV eine Schliessung der beiden Ticketerias verunmöglicht.

"Dass der federführende ZVV diese Behandlung nicht abwarten will und mit der Schliessung auf Ende Dezember faktisch einen Sachzwang schafft, ist skandalos", schreiben Maya Burri, Präsidentin des Quartiervereins Schwamendingen, und Urs Rauber, Präsident des Quartiervereins Wiedikon, in ihrem Pressecommuniqué. Und weiter: "Dieses Vorpreschen der ZVV-Verantwortlichen ist ungeschickt und unsensibel. Es stellt einen Eingriff in einen laufenden politischen Prozess dar."

Lesen Sie hier den Bericht auf der Online-Site von Zürich West dazu.

Medienmitteilung der Quartiervereine Wiedikon und Schwamendingen zu den Schliessungen der VBZ Verkaufsstellen am Goldbrunnenplatz und am Schwamendingerplatz per 29. Dezember 2018.